Navigation überspringen

 

Liebes freundliches WGfS-Team, 

Anlässlich des ersten Todestages unseres Vaters W. R., hatten sie uns im November ein Schreiben geschickt, dass uns sehr gefreut hat!

Auch das Gedicht des anonymen Verfassers ist sehr schön und hat mich sehr berührt.

Ich schreibe Ihnen nun diese Zeilen, um mich bei Ihnen zu bedanken. Denn sie wären nach dem Tod unseres Vaters zu nichts mehr verpflichtet gewesen. Umso mehr schätze ich dies und möchte es hiermit würdigen. Es ist nicht selbstverständlich!

Unser Vater hat sich bei Ihnen im Haus immer sehr wohl gefühlt. Das konnten wir trotz seiner Demenz spüren. Und wir sind dankbar, dass er bei Ihnen stets gut aufgehoben war. Selbst wir als "Besucher" haben uns in ihrem Haus immer sehr freundlich aufgenommen gefühlt

Wir hatten bei unseren Besuchen in ihrem Haus immer das Gefühl, dass genügend Personal vor Ort war und eine herzliche Atmosphäre geherrscht hat. Und Jede(r) hat auf seinem Gebiet super Einsatz gezeigt. Dies zeugt auch von einer verantwortungs- und vertrauensvollen "Führungsriege", die ihre Mitarbeiter wertschätzt und unterstützt.

Auch die schönen Jahresfeiern unterschiedlicher Art, werden unvergessen bleiben. Es ist auch keine Selbstverständlichkeit, dass zwei Mitarbeiter (Heidi und Matthias) auf seiner Beerdigung waren- dies hat uns sehr gefreut!

Machen Sie weiter so! 

Herzliche Grüße auch im Namen meiner Frau, meinen Geschwistern

Familie R. (11.01.2021)

 

Liebe Frau Rechert und Team!

Auf diesem Wege möchte ich mich noch einmal herzlich bedanken.

Mit der zuverlässigen, liebevollen und kompetenten Pflege haben Sie Ihren Teil dazu beigetragen, meine Oma einen angenehmen und würdevollen letzten Lebensabschnitt zu ermöglichen.

Tausend Dank an Caro, Doreen, Jasmin, Charlotte, Erika (und alle, die ich vergessen habe) - und mein größter Respekt vor Ihrer Arbeit!

Ein großes Dankeschön an Frau Rechert für Ihre tolle Beratung.

Ich werde Sie alle in gute Erinnerung behalten.

 

Liebe Grüße

N.N 15.07.2019


 

Liebe Familie Amos-Ziegler und liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wohngemeinschaft für Senioren!

Mein Vater ist letzte Nacht verstorben und ich möchte mich auf diesem Weg bei Ihnen allen für die 2 Jahre und 3 Monate bedanken, die mein Vater in Ihrer perfekt geführten Wohngemeinschaft hat leben dürfen!

Bei den Pflegekräften der Station Orange habe ich mich schon persönlich bedankt – deren Engagement und Fürsorge ist wirklich einzigartig. Der Leitspruch „Pflegen mit Herz“ trifft zu 100 Prozent bei allen Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu, die ich in den letzten 2 Jahren habe kennenlernen dürfen! Selbst in den letzten Tagen des Lebens meines Vaters wurde er professionell und gleichzeitig sehr liebevoll versorgt!

Aber auch die Verwaltung der Wohngemeinschaft läuft großartig – diesen Damen und Herren gebührt auch mein herzlichster Dank!

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft und freue mich auf unser Wiedersehen – denn ich komme bestimmt ab und zu vorbei um Hallo zu sagen.

Ich kann die Wohngemeinschaft für Senioren in jeder Hinsicht weiterempfehlen!

Familie: N.N  31.01.18

 

 

Liebe Team der WGfS,

vielen Dank für die fürsorgliche Pflege unserer Mutter in den letzten Jahren. Sie hatte sich wohl gefühlt, war nicht alleine und wurde gut betreut. Sie hatte gern „geturnt“ und gesungen…

Ganz liebe Grüße!

Familie: N.N   Januar 2018

 

 

Liebe Frau Blachut,

liebe Team der WGfS,

gestern haben wir unsere Mutter würdig verabschiedet. Es hat uns sehr gefreut und berührt, dass auch die Mitarbeiter aus der Blauen Gruppe dabei waren…

Lassen Sie uns hiermit unsere große Hochachtung aussprechen für die kluge, respektvolle und liebevolle Zuwendung, die Sie und ihr ganzes Team den Bewohnerinnen und Bewohnern Ihres Hauses zuteilwerden lassen. Wenn wir es nicht selbst erlebt hätte, würden wir nicht glauben, dass eine so entspannte und positive Atmosphäre in einem Pflegeheim möglich ist. Eine solche Stimmung kann nur entstehen, wenn sie von der Leitung und vom gesamten Personal gelebt wird.

Unsere Mutter hat sich sehr wohl bei Ihnen gefühlt. Das hat sie uns immer wieder gesagt. Bei Ihnen ging es ihr besser als zu Hause, wo sie trotz intensiver Pflege und Betreuung doch oft alleine war. Die Gemeinschaft in Bernhausen hat sehr gutgetan…

Familie: N.N   28.12.2017